J.A.Z begrüßt sein 1000. Mitglied

Rote Corona-Ampel
11. November 2021

Mein Name ist Gertrud Pietschmann und ich lebe seit September in Bayreuth. Durch Bekannte (Waltraut und Herbert Meyer) wurde ich auf J.A.Z aufmerksam gemacht und habe mich spontan als Mitglied angemeldet. Gerne bringe ich mich in die Hilfe für Andere ein und habe eine Anlaufstelle falls ich selbst Hilfe benötige. Ich lebe nach dem Tod meines Mannes alleine und sehe in den Aufgaben des Vereins eine sinnvolle Beschäftigung.

J.A.Z. freut sich, mit Frau Gertrud Pietschmann sein tausendstes Mitglied begrüßen zu können. Unser stetiges und zügiges Wachstum  zeigt, dass der gemeinnützige Verein eine wichtige Funktion erfüllt und wir auf dem richtigen Weg sind.. 

Die gesellschaftlichen Veränderungen sind so gravierend, dass neben den traditionellen Arten der Seniorenpolitik neue Instrumente erforderlich werden. Seniorengemeinschaften können die etablierten Strukturen der Seniorenversorgung durch Bürgerschaftliches Engagement ergänzen. Wir danken Frau Pietschmann und all unseren Mitgliedern, dass sie sich in unserem Verein engagieren und uns mit ihrer wertvollen Arbeit unterstützen.